Kontakt
Münkel Heizung Lüftung Bäder
Hasselbach 22 a
37296 Ringgau-Datterode
Homepage:www.muenkel-heizung-bad.de
Telefon:05658 326
Fax:05658 8587

burgbad baut Möbelsystem rc40 zum Wohnraumkonzept aus

Ein Bad, wo vorher keines war, wie eine Insel im Raum; eine homogene Wand mit integriertem Waschbecken, offenen Fächern und flächenbündig versenktem Spiegelschrank; Kleiderschränke, an deren Rückwand sich eine Badewanne schmiegt – all das ist das Systemmöbelprogramm rc40 von burgbad.

burgbad
Das neue, mit LEDs ausgestattete Alurahmensystem des Möbelprogramms rc40 von burgbad lässt Schrankelemente, Waschtische und Schminkplätze förmlich vor der Wand schweben. Foto: burgbad

Hinzu kommen nun neu ein Waschtisch wie ein Monolith, fugenlose Flächenwaschtische und asymmetrische Sets mit eckigem Aufsatzwaschtisch, exklusive Oberflächen wie Keramikablagen in Marmoroptik, Eiche in Weiß und ein Nussbaumfurnier in Diamantstruktur. Außerdem zweiflügelige Faltschiebetüren zum Schließen von Nischen, ein komplett neues Ordnungssystem für die Inneneinteilung, diverse Accessoires und ein neues, effektvoll hinterleuchtetes Alurahmensystem in femininem Hellgrau, das Schminkplätze, Waschtische und Kommoden zwischen Boden und Decke schweben lässt: Bühne frei für Wohlfühlräume in Bad, Schlafzimmer, Ankleide, Garderobe und allem, was dazwischen und drumherum angesiedelt ist.

burgbad
Foto: burgbad
burgbad
Foto: burgbad
burgbad
Foto: burgbad

Architekten-Tool rc40: raum- und wandbildendes Möbelkonzept mit Wasseranschluss

Immer state-of-the-art, mit interessanten neuen Oberflächen und cleveren Ergänzungen, empfiehlt sich rc40 Planern und Architekten als universelles Tool für eine mehrere Wohn- und Funktionsbereiche übergreifende Gestaltung – mit der Möglichkeit, ganz nach Bedarf wasserführende Systeme unsichtbar und elegant zu integrieren.

Wer Bäder für offene Wohnkonzepte plant und Sanitärelemente sucht, die fehlende Wände ersetzen, oder auch freistehende Module, mit denen sich Sanitärblöcke in offene Grundrisse setzen lassen, der kennt rc40 von burgbad. Der deutsche Badmöbelspezialist setzt seit Jahren mit dem „room concept rc40“ (Design: nexus product design) die Benchmark in Sachen individueller Badmöbel-Lösungen im hochwertigen Segment. Denn mit rc40 lassen sich Bäder nicht nur maßgeschneidert auskleiden, sondern auch ganze Räume konstruieren. rc40 kann regelrecht mit der Wand verschmelzen oder ganz an ihre Stelle treten.

Der Dank integrierter Vorwand- und Installationssysteme erreichten Fusion von Wand und Möbel folgt nun ein Programmausbau, der weitere Möglichkeiten zur komfortablen und flexiblen Gestaltung offener Wohnformen eröffnet – unter anderem mit Elementen, die eleganten Stauraum schaffen und das Möbel optisch von der Wand lösen. Damit bringt rc40 eine neue Luftigkeit ins Interior Design von Bad und angrenzendem Wohnraum.

burgbad
Foto: burgbad
burgbad
Foto: burgbad
burgbad
Foto: burgbad

Neues Alurahmensystem – wie gemacht für das offene Wohnen

Die Module des neuen rc40 Alurahmensystems, das fast unsichtbar an Wand und Boden verankert wird, können je nach Bedarf Aufsatzwaschtische, Schrankelemente mit Schubladen, Kleiderstangen und Handtuchleitern, ovale Spiegel und offene Regalböden aufnehmen. Fronten und Ablagen für das Alurahmensystem sind in allen rc40 Frontfarben erhältlich. Nicht in dem üblichen Schwarz, sondern in einem femininen Hellgrau gepulvert, werden die türhohen Rahmen (2.150 mm Höhe, 640mm Breite) über die Wandbefestigung von oberer Ablage und Unterschrank auf Abstand zur Wand gehalten; die in den senkrechten Profilen integrierte LED-Ambientebeleuchtung wirft indirektes Licht an die rückwärtige Wand und lässt das Möbel optisch vor dieser schweben. Mit freiem Fußraum und Spiegel wird ein Schminkplatz draus, mit Unterschränken und Regalen ein wohnzimmertaugliches Möbel, und mit einem Unterschrank inklusive Siphonausschnitt und flachem, rundem Mineralguss-Aufsatzwaschtisch sogar ein vollwertiger Waschplatz. Solitär eingesetzt entfalten die Module eine skulpturale Wirkung, in der Reihung von Grund- und Anbaumodulen bietet sich das System für das optimal organisierte Innenleben von (begehbaren) Kleiderschränken, für Ankleiden und Garderoben an.

Von der Nische zum begehbaren Kleiderschrank – mit den neuen Alurahmentüren

Um Raumnischen oder Schränke zu schließen gibt es bei rc40 die neuen, mit grau-beigem Stoff bespannten Alurahmentüren: In zwei Höhen (2.000 und 2.350 mm) und vier Breiten (446 mm bis 1296 mm), als einflügelige Tür oder zweiflügelige Faltschiebetür zur seitlichen Wandbefestigung lassen sich mit ihnen Räume optisch verbinden und funktional trennen. Die zum neuen Hochschrank (2.000 mm Höhe) passende Alurahmentür lockert Schrankfronten optisch auf und sieht gerade in der trendaffinen Kombination mit der neuen Oberfläche Eiche Weiß besonders attraktiv und lebendig aus. Dabei ist der textil wirkende Funktionsstoff luftdurchlässig, schallabsorbierend, flammhemmend und selbstreinigend.

Passend dazu, weil mit demselben Funktionsstoff bezogen, bringt der neue Schminkhocker auf versenkbaren Rollen Wohnlichkeit in Bad und Ankleide. Wie ein stummer Diener bietet er mit seiner drehbaren kleinen Tischplatte ein Abstellplätzchen für Deko und Getränke und eine in idealer Höhe angebrachte Stütze für die Maniküre.

burgbad
Foto: burgbad
burgbad
Foto: burgbad
burgbad
Foto: burgbad

Monolithisch, von 3D-Furnier gerahmt, fugenlos integriert, auf Glasplatte oder Marmorkeramik gesetzt: die neuen rc40 Mineralgusswaschtische

Die geometrisch strenge Rechteckform des neuen, besonders tief und hoch dimensionierten Aufsatzbeckens mit leicht versenkter Hahnlochbank stellt als attraktiver Eyecatcher die Basis für die neuen Waschtisch-Sets von rc40 dar.

Wie ein Monolith steht der bodenstehende Mineralguss-Waschtisch inklusive Waschtischunterschrank im Bad – ein puristisches Statement, bei dem Waschtisch und der mit Schublade und Auszug versehene Unterschrank eine massiv wirkende, flächenbündige Einheit auf einem nur 10 mm hohen Sockel bilden (600 mm Breite). Er steht allein wie der sprichwörtliche Fels in der Brandung.

Im Vergleich dazu zeigen sich die in zwei Höhen und drei Breiten (zwischen 1.000 und 1.400 mm) erhältlichen neuen wandhängenden Waschtisch-Sets mit Unterschrank etwas flexibler, im Design aber genauso kompakt und gradlinig. Die rechteckige Beckenform ist hier als Mulde integriert, wobei Waschtisch und Ablageplatte aus einem Stück gearbeitet und fugenlos glatt sind. Auszug (mit Innenschublade) und Schublade bieten reichlich und bestens organisierten Stauraum. Bei den größeren Waschtisch-Sets lockert ein von der Auszugsfront verdecktes, seitlich offenes Regal die kompakte Einheit optisch auf.

Als dritte Version wird das eckige Aufsatzbecken im Set mit flachem Unterschrank und breiter Schublade angeboten (1.006, 1.206 oder 1.406 mm Breite); dabei steht der Waschtisch links- oder rechtsbündig auf einer in 13 Farben (jeweils Matt oder Hochglanz) wählbaren Glas-Abdeckplatte. Besonders edel und ausdrucksstark wirkt dieses Set in einer Variante mit einer in Marmorstruktur gemusterten Keramikablage. Die Maserung der Keramik fällt dabei naturgemäß individuell unterschiedlich aus.

Konsequent minimalistisch ist die neue und besonders großräumige Waschtischmulde in Rechteckform, die in eine bis zur Breite von 2.800 mm maßflexibel gefertigten Mineralguss-Platte eingeformt wird. Auch in runder Form ist ein großer Mineralguss-Aufsatzwaschtisch (Durchmesser 500 mm) in der Programmergänzung enthalten, der sich von den farblich so vielfältigen Glas-Ablageplatten skulptural abhebt.

burgbad
Foto: burgbad

Neues Inneneinteilungssystem für Schubladen und Hochschränke

Die drei neuen, in Höhe, Breite und Tiefe maßflexiblen Hochschränke haben eine unterschiedliche Inneneinteilung aus dem neuen, betont schlicht und funktional gehaltenen, dabei aber höchst komfortablen Ausstattungssystem von rc40. Einer der Hochschränke verfügt über ein System mit horizontalen Nuten an der anthrazitfarbigen Rückwand, in die sich aus gleichfarbigem Metall gefertigte Boxen, Ablagen, abnehmbarer Stifte- und Kleinteilehalter sowie ein Fönhalter einhängen lassen; Positionierung und Ausstattung lassen sich dadurch individuell und variabel gestalten. Die anderen Hochschränke verfügen über metallene Winkelablagen an den Türinnenseiten beziehungsweise über eine Kombination mit drei Innenschubladen.

Da die Hochschränke bereits ab einer Tiefe von 170 mm erhältlich sind, eignen sie sich nicht nur besonders für kleine, schmale Bäder, sondern lassen sich auch in Fortführung einer Vorwandinstallation stufenlos integrieren. In der Variante mit bespannter Alurahmentür ist der 450 oder 650 mm breite Hochschrank nur in der Tiefe maßflexibel. Der neue, 1 Meter hohe und in drei Standardbreiten (400-600 mm) erhältliche Hängeschrank ist in Tiefe (170-400) und Breite (350-600 mm) auch maßflexibel erhältlich. Mit dem neuen Inneneinteilungssystem verfügt er serienmäßig über eine Rückwand mit Nuten- und Pinsystem inklusive Stiftebox und Metallkästchen.

Ebenfalls neu ist die genauso funktionale wie elegante Inneneinteilung der rc40-Schubladen mit anthrazitfarbigen Metallboxen in angenehmer Haptik in diversen Größen. Für die optimale Nutzung von Auszügen und Schubladen sind die Kästchen auf der Bodenmatte verschiebbar, ohne zu verrutschen. Das Design ist bis hin zum Siphonausschnitt konsequent rechtwinklig, schlicht und elegant.

burgbad
Foto: burgbad
burgbad
Foto: burgbad
burgbad
Foto: burgbad

Vier neue Optiken für das Möbelsystem, das Bad und Wohnraum verbindet

Zwei neue Fronten in Echtholzfurnier bereichern rc40 um elegante Gestaltungselemente und setzen gleichzeitig aktuelle Akzente: Eiche Weiß und Nussbaum Sense. So modern und schlicht das eine, so expressiv und ausgefallen ist das andere. Die auch haptisch beeindruckende Diamantstruktur des Furniers Nussbaum Sense wirkt zeitlos-klassisch, dabei aber reich und luxuriös. Optimal auf Eiche Weiß abgestimmt lässt sich der Funktionsstoff in Grau-Beige mit den Furnierfronten fast Ton-in-Ton kombinieren.

Einen besonders edlen Akzent erhalten Bäder mit der Keramikablage in Marmorstruktur. In der Kombination passen die neuen Farben und Materialien von rc40 sowohl in modernes wie klassisches Ambiente, ins Bad wie in den Wohnraum.

Offen für viele Raumkonzepte – rc40 eröffnet zukunftsfähige Lösungen

Die Ergänzungen von rc40 machen das einzige Möbelsystem, das wandunabhängig sanitäre Räume definieren kann und Raumgrenzen zwischen Bad und Wohnen sprengt, noch universeller. Die Module sind auf keinen einzelnen Raum festgelegt, sondern verbinden Lebensbereiche und antworten damit auf das künftig zunehmende Bedürfnis nach individueller Gestaltung offenen Wohnraums. rc40 ist ein kreatives System für architektonische Lösungen – egal, ob im Loft, im großzügigen Neubau, im schwierig aufzuteilenden Altbau oder im verdichteten urbanen Wohnraum.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang